Kiyoshi KUROSAWA 黒沢清

Tokyo Sonata

トウキョウソナタ

Nippon Cinema   ª 

Die Sasakis sind eine gewöhnliche japanische Mittelstandsfamilie. Eines Tages verliert das Familienoberhaupt Ryuhei seinen Job. Aus Angst vor Autoritätsverlust verheimlicht er seine Arbeitslosigkeit und streift jeden Tag durch die Straßen Tokios, ohne zu bemerken, dass seine Familie währenddessen langsam auseinanderbricht. In sorgfältig durchkomponierten Bildern und mit dramaturgischer Raffinesse erzählt NIPPON HONOR AWARD Preisträger Kiyoshi KUROSAWA ein brillant gespieltes Familiendrama vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise, das 2008 mit dem Jury-Preis beim Filmfestival in Cannes ausgezeichnet wurde.


Gäste:
Yukie KITO

Mi., 15. April 2009, 19:30 Uhr

Download ICS

Studierendenhaus

In Anwesenheit der Produzentin Yukie KITO

35mm, OmeU

Do., 16. April 2009, 22:15 Uhr

Download ICS

Orfeos Erben Kino

In Anwesenheit der Produzentin Yukie KITO

35mm, OmeU

トウキョウソナタ

Japan 2008

119 Minuten

Über Kiyoshi KUROSAWA
黒沢清

Kiyoshi KUROSAWA, 1955 in Kobe geboren, begann seine Karriere als Regieassistent, unter anderem von Shinji SOMAI. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit CURE (1997 / NC ’16). Beim Filmfestival in Cannes erhielt er zweimal den Prix Un Certain Regard: 2008 für TOKYO SONATA (NC ’16) und 2015 für JOURNEY TO THE SHORE (NC ’16). Seit 2005 unterrichtet er an der Tokyo University of the Arts in Yokohama. 2016 wurde er beim Nippon Connection Filmfestival mit dem NIPPON HONOR AWARD ausgezeichnet.