Yoshitaka KAMADA 鎌田義孝

TOCKA

Nippon Visions   ½ 

Shoji betreibt ein Geschäft für gebrauchte Elektrogeräte in einer verlassenen Stadt im Norden Japans. Verbittert über den Tod seiner Frau sehnt er sich danach, seinem Leben ein Ende zu setzen, damit seine Tochter seine Lebensversicherung erhält. Der Versicherungsvertrag schließt Selbstmord allerdings aus, also begibt er sich auf die Suche nach jemandem, der ihm beim Sterben hilft. Dabei begegnet er Saki, die ebenfalls Selbstmordgedanken hegt. Sie drängt ihn zu einem Roadtrip, damit er Frieden mit seinem Verlust schließt. Yoshitaka KAMADA stellt in seinem Film Fragen über das Leben, den Tod und die Bedeutung von Menschlichkeit.


  Website

Sa., 10. Juni 2023, 12:15 Uhr

Download ICS

NAXOS Kino

Internationale Premiere

OmeU

NICHT unter 18 Jahren freigegeben (Freigabe nicht beantragt)

Cityscapes & Countryside Drama Social issues

タスカー
Tasuka

Japan 2022

119 Minuten

Über Yoshitaka KAMADA
鎌田義孝

Yoshitaka KAMADA, 1964 in der Präfektur Hokkaido geboren, begann nach seinem BWL-Studium an der Hosei University in Tokio bei einer TV-Produktionsfirma zu arbeiten. Er drehte Dokus, Musikvideos und Direct-to-Video-Filme und war u.a. Regieassistent für Toshiki SATO und Takahisa ZEZE. Sein Spielfilmdebüt war der Pink-Film SARA (1998). Sein Independent-Film LITTLE WING (2004 / NC ’05) wurde auf vielen internationalen Filmfestivals gezeigt. Nach einer 17-jährigen Pause kehrt er mit seinem Film TOCKA (2022 / NC ’23) auf die Kinoleinwand zurück.

Gefördert von