Ryutaro NAKAGAWA 中川龍太郎

Mayu AKIYAMA 穐山茉由

Yuka YASUKAWA 安川有果

Hirobumi WATANABE 渡辺紘文

Kamata Prelude

蒲田前奏曲

Nippon Visions   ½ 

Stellvertretend für eine neue Riege von Filmemacher*innen blicken Ryutaro NAKAGAWA, Mayu AKIYAMA, Yuka YASUKAWA und Hirobumi WATANABE in diesem Episodenfilm selbstkritisch auf ihre Branche und lassen dabei kein gutes Haar an den Machtverhältnissen, denen sich junge Schauspielerinnen immer noch im Berufs- und Privatleben unterwerfen müssen. Zwischen Sexismus und Karrierewünschen, Doppelmoral und veralteten Rollenbildern offenbaren die einzelnen Geschichten gesellschaftliche Missstände und geben trotzdem Hoffnung auf eine gleichberechtigte Zukunft. Beim Festival zeigen wir auch Hirobumi WATANABEs Film I’M REALLY GOOD.


  Website

Di., 01. Juni 2021

So., 06. Juni 2021

Download ICS

watch.NipponConnection.com

Internationale Premiere

OmeU

Verfügbarkeit: Deutschland

Drama Romance Social issues

Über Ryutaro NAKAGAWA
中川龍太郎

Ryutaro NAKAGAWA, 1990 in der Präfektur Kanagawa geboren, drehte bereits während seines Literaturstudiums an der Keio University sein Langfilmdebüt TALE OF A RAINDROP (2012). Es folgten mehrere preisgekrönte Langfilme, wie SUMMER BLOOMS (2017), der beim Moscow International Film Festival mit dem FIPRESCI-Preis der internationalen Filmkritik ausgezeichnet wurde. 2020 beteiligte er sich am Omnibusfilm-Projekt KAMATA PRELUDE (NC ’21).

Über Mayu AKIYAMA
穐山茉由

Mayu AKIYAMA begann ihre Karriere in der Modebranche und schloss 2017 ihr Studium an der Film School of Tokyo mit dem Kurzfilm GARCONNE – THE WOMAN HAVING BOTH SEXES ab. Ihr Langfilmdebüt RENT A FRIEND (2018) wurde mit dem MOOSIC LAB Grand Prix ausgezeichnet und feierte seine Weltpremiere beim Tokyo International Film Festival.

Über Yuka YASUKAWA
安川有果

Yuka YASUKAWA (Jahrgang 1986) wurde für ihr Langfilmdebüt DRESSING UP (2012 / NC ’12) durch die Cineastes Organization Osaka (CO2) gefördert, die besonders vielversprechende Nachwuchstalente unterstützt und den Film als Weltpremiere präsentierte. 2019 erschien der Omnibusfilm 21ST CENTURY GIRL, für den sie neben weiteren aufstrebende japanischen Regisseurinnen eine Episode inszenierte.

Über Hirobumi WATANABE
渡辺紘文

Hirobumi WATANABE, 1982 in Tochigi geboren, gründete nach seinem Studium am Japan Institute of the Moving Image gemeinsam mit seinem Bruder, dem Filmmusikkomponisten Yuji WATANABE, die Produktionsfirma Foolish Piggies Films. Seit seinem Debüt AND THE MUD SHIP SAILS AWAY (2013 / NC ’14) sind seine Filme regelmäßig bei Nippon Connection zu sehen, etwa PARTY ’ROUND THE GLOBE (2017 / NC ’18) und LIFE FINDS A WAY (2018 / NC ’19). Sein dritter Spielfilm POOLSIDEMAN (2016 / NC ’17) gewann sowohl den Japanese Cinema Splash Award beim Tokyo International Film Festival als auch den NIPPON VISIONS JURY AWARD.