Kiyoshi KUROSAWA 黒沢清

Cure

キュア

Nippon Cinema   ª 

Tokio wird von einer Reihe brutaler Morde heimgesucht, die in ihrem Tatmuster eindeutig auf einen Serientäter hinweisen. Und doch werden jedes Mal unterschiedliche Täter gefasst, die zwar immer gestehen, sich aber nicht an ihr Motiv erinnern können. Die Ermittlungen führen bald zu dem Studenten Mamiya, der ein bemerkenswertes Talent für Hypnose zu besitzen scheint. CURE ist ein Lehrstück über filmische Atmosphäre, das bis zum verstörenden Finale einen albtraumhaften Sog entfaltet. Der Horror-Thriller verschaffte NIPPON HONOR AWARD Preisträger Kiysoshi KUROSAWA den internationalen Durchbruch.


Gäste:
Kiyoshi KUROSAWA

Do., 26. Mai 2016, 20:30 Uhr

Download ICS

Kino des DFF

In Anwesenheit des Regisseurs Kiyoshi KUROSAWA

35mm, OmeU

キュア

Japan 1997

111 Minuten

Über Kiyoshi KUROSAWA
黒沢清

Kiyoshi KUROSAWA, 1955 in Kobe geboren, begann seine Karriere als Regieassistent, unter anderem von Shinji SOMAI. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit CURE (1997 / NC ’16). Beim Filmfestival in Cannes erhielt er zweimal den Prix Un Certain Regard: 2008 für TOKYO SONATA (NC ’16) und 2015 für JOURNEY TO THE SHORE (NC ’16). Seit 2005 unterrichtet er an der Tokyo University of the Arts in Yokohama. 2016 wurde er beim Nippon Connection Filmfestival mit dem NIPPON HONOR AWARD ausgezeichnet.