Hitomi KAMANAKA 鎌仲ひとみ

Ashes To Honey

ミツバチの羽音と地球の回転

Nippon Visions   ½ 

In ASHES TO HONEY zeigt die Regisseurin Möglichkeiten und Zukunftsaussichten der Nutzung regenerativer Energiequellen auf, die in Ländern wie Schweden bereits seit langem verbreitet sind. Die Bewohner eines Dorfes auf einer kleinen Insel in Japan, 30 km Luftlinie von einem AKW entfernt, schildern ihre Probleme durch die Nähe zum AKW, dem wird ein Dorf in Schweden gegenübergestellt, das mit erneuerbaren Energien nahezu autark ist. Im Anschluss findet eine Diskussion mit Hitomi KAMANAKA und Prof. Dr. Lisette Gebhardt von der Japanologie der Universität Frankfurt statt.


Gäste:
Hitomi KAMANAKA

So., 01. Mai 2011, 14:00 Uhr

Download ICS

Studierendenhaus

In Anwesenheit der Regisseurin Hitomi KAMANAKA

OmeU

Documentary

ミツバチの羽音と地球の回転
Mitsubachi no haoto to chikyu no kaiten

Japan, USA 2010

115 Minuten

Produktion
Group Gendai Films

Über Hitomi KAMANAKA
鎌仲ひとみ

Hitomi KAMANAKA, 1958 in der Präfektur Toyama geboren, studierte an der Waseda-Universität und war dann zunächst als Regieassistentin tätig. Nach einem Studium am National Film Board of Canada wurde sie Mitglied einer Künstler-Aktivistengruppe in New York. Seit ihrer Rückkehr nach Japan im Jahr 1995 hat sie zahlreiche Dokumentarfilme produziert.