Yoshiyuki KISHI 岸善幸

(Ab)normal Desire

Nippon Cinema   ª 

In seiner Adaption des gleichnamigen Erfolgsromans von Ryo ASAI verwebt Regisseur Yoshiyuki KISHI die Geschichten innerlich zerrissener Figuren, deren Wege sich auf schicksalhafte Weise kreuzen: ​Der Staatsanwalt Hiroki sorgt sich um seinen Sohn, der nicht mehr zur Schule gehen möchte. Natsuki arbeitet in einem Einkaufszentrum und verheimlicht ihren sexuellen Fetisch für fließendes Wasser. Die schüchterne Studentin Yaeko kann sich nicht überwinden, ihre Gefühle zu zeigen. Auf einfühlsame Weise geht der bereits mehrfach ausgezeichnete Film Fragen über gesellschaftliche Tabus, Normabweichungen und Grenzen der Toleranz nach.


  Website


Gäste:
Yoshiyuki KISHI, Hiromitsu SUGITA

Fr., 31. Mai 2024, 15:00 Uhr

Download ICS

Cinéma Arthouse Kino

Deutschlandpremiere in Anwesenheit des Regisseurs Yoshiyuki KISHI und des Produzenten Hiromitsu SUGITA

OmeU

NICHT unter 18 Jahren freigegeben (Freigabe nicht beantragt)

Sa., 01. Juni 2024, 19:15 Uhr

Download ICS

Mousonturm Saal

Deutschlandpremiere in Anwesenheit des Regisseurs Yoshiyuki KISHI und des Produzenten Hiromitsu SUGITA

OmeU

NICHT unter 18 Jahren freigegeben (Freigabe nicht beantragt)

Drama Romance Social issues

正欲
Seiyoku

Japan 2023

134 Minuten

Regie
Yoshiyuki KISHI

Drehbuch
Takehiko MINATO nach einem Roman von Ryo ASAI

Kamera
Kozo NATSUMI

Musik
Taro IWASHIRO

Über Yoshiyuki KISHI
岸善幸

Yoshiyuki KISHI, 1964 in der Präfektur Yamagata geboren, studierte an der Waseda University. Er arbeitete mehrere Jahrzehnte als Dokumentarfilmregisseur, Drehbuchautor und Produzent für Fernsehsender wie NHK. 2016 legte er sein preisgekröntes Spielfilmdebüt A DOUBLE LIFE vor, das bei zahlreichen internationalen Festivals gezeigt wurde. Sein Film WILDERNESS (2017 / NC ’18) wurde beim Japan Academy Film Prize, den Asian Film Awards und den Blue Ribbon Awards ausgezeichnet. (AB)NORMAL DESIRE (2023 / NC ’24) erhielt beim Tokyo International Film Festival 2023 mehrere Preise.