Ryuichi SHIMADA 島田隆一

A Son

二十歳の息子

Nippon Docs   ¾ 

Der 40-jährige Sozialarbeiter Yuki unterstützt Jugendliche in Waisenhäusern dabei, sich auf ein Leben als unabhängige Erwachsene vorzubereiten. 2014 lernt er Wataru kennen und beschließt vier Jahre später, den mittlerweile 20-Jährigen zu adoptieren. Wataru träumt von einer Karriere in der Unterhaltungsbranche, während Yuki neben dem Beruf für die Rechte Homosexueller kämpft. Regisseur Ryuichi SHIMADA begleitet in seinem Dokumentarfilm das erste Jahr dieser ungewöhnlichen Vater-Sohn-Beziehung und stellt die Frage nach der Definition von Familie in einer Gesellschaft, in der Blutsverwandtschaft einen hohen Stellenwert hat.


  Website

Di., 06. Juni 2023, 20:00 Uhr

Download ICS

NAXOS Kino

Internationale Premiere

OmeU

NICHT unter 18 Jahren freigegeben (Freigabe nicht beantragt)

Documentary Family Social issues LGBTQ

二十歳の息子
Hatachi no musuko

Japan 2022

86 Minuten

Weltvertrieb
Article Films

Über Ryuichi SHIMADA
島田隆一

Ryuichi SHIMADA, 1981 in der Präfektur Tokio geboren, arbeitete nach seinem Studium am Japan Institute of the Moving Image zunächst als Regieassistent und drehte viele Industriefilme. NOWHERE TO GO (2011 / NC ’13) war sein Langfilmdebüt, für das er 2012 den New Directors Award der Directors Guild of Japan erhalten hat. Darauf arbeitete er an vielen Filmprojekten als Produzent und Cutter mit. Der von ihm produzierte Film UNDER THE CHERRY TREE (2015 / NC ’16) gewann 2016 u.a. den Nippon Visions Audience Award. Derzeit ist er Professor am Japan Institute of the Moving Image.