Tadasuke KOTANI 小谷忠典

Origami

Nippon Docs   ¾ 

Der Maler Atsushi SUWA bekommt von einem Ehepaar den Auftrag, ein Porträt seines mit 25 Jahren verstorbenen Sohnes zu malen. Um möglichst viel über ihn zu erfahren, analysiert der Künstler Fotos des Verstorbenen und zeichnet die Gesichter von dessen Familie und einer Freundin. Während diese Modell sitzen, sprechen sie über ihre Erinnerungen. Jedes neue Detail fließt in das Gemälde mit ein. Filmemacher Tadasuke KOTANI begleitet die sensible Annäherung des Künstlers an den Verstorbenen und schafft so einen tiefgründigen Dokumentarfilm über die Macht der Erinnerung.

Do., 26. Mai 2022, 17:15 Uhr

Download ICS

NAXOS Kino

Tickets

Mit Online-Gespräch mit dem Regisseur Tadasuke KOTANI

Weltpremiere

OmeU

Fr., 27. Mai 2022, 16:00 Uhr

Download ICS

Mal Seh'n Kino

Tickets

Mit Q&A mit der Produzentin Emi UEYAMA

Weltpremiere

OmeU

Art Documentary Stories Of Youth

Japan 2022

50 Minuten

Weltvertrieb
Article Films

Über Tadasuke KOTANI
小谷忠典

Tadasuke KOTANI,1977 in Osaka geboren, studierte Malerei und Film am Visual Arts College Osaka. Sein Regiedebüt LULLABY (2002) wurde beim Kyoto International Student Film & Video Festival ausgezeichnet. 2008 drehte er seinen ersten langen Dokumentarfilm LINE, der den Cult Award beim Torino Film Festival 2009 gewann. Sein zweiter Dokumentarfilm THE CAT THAT LIVED A MILLION TIMES (2012) feierte seine Premiere beim Busan International Film Festival. Sein experimenteller Spielfilm TAMARAN HILL (2019) lief 2020 beim Nippon Connection Filmfestival.