Kazuya SHIRAISHI 白石和彌

Last Of The Wolves

Nippon Cinema   ª 

Shuichi ist seit drei Jahren Polizist in Hiroshima und hat als früherer Schützling des härtesten Cops der Stadt alles gesehen. Nur er kann die beiden größten Yakuza-Clans in Schach halten. Doch mit dem Frieden ist es bald vorbei: Ein gerade aus dem Gefängnis entlassener Gangster plant einen mörderischen Rachefeldzug, den Kazuya SHIRAISHI wild, brutal und atemlos inszeniert. Damit übertrumpft er sogar seinen Vorgängerfilm THE BLOOD OF WOLVES (2018 / NC ’18), der bereits zu den modernen Klassikern des japanischen Gangsterfilms zählt. Auch LAST OF THE WOLVES beweist: Yakuza-Filme haben nicht an Biss verloren!


  Website

Sa., 28. Mai 2022, 22:30 Uhr

Download ICS

Mousonturm Saal

Tickets

Deutschlandpremiere

OmeU

Action Gangster Thriller

孤狼の血 LEVEL2
Koro no chi Level 2

Japan 2021

139 Minuten

Regie
Kazuya SHIRAISHI

Drehbuch
Junya IKEGAMI nach einem Roman von Yuko YUZUKI

Kamera
Kohei KATO

Musik
Goro YASUKAWA

Über Kazuya SHIRAISHI
白石和彌

Kazuya SHIRAISHI, 1974 in der Präfektur Hokkaido geboren, arbeitete als Regieassistent für Koji WAKAMATSU, Isao YUKISADA und Isshin INUDO. LOST PARADISE IN TOKYO (2010) war sein Regiedebüt. Seine Filme sind regelmäßig bei den wichtigsten internationalen Filmfestivals zu sehen und wurden vielfach ausgezeichnet. Bei Nippon Connection liefen u.a. BIRDS WITHOUT NAMES (2017 / NC ’18), THE BLOOD OF WOLVES (2018 / NC ’18) und DARE TO STOP US (2018 / NC ’19).