Rikiya IMAIZUMI 今泉力哉

his

Nippon Cinema   ª 

Nach der Trennung von Shun startet Nagisa ein neues Leben in Australien. Entgegen seiner Vorliebe für Männer heiratet er eine Frau und versucht sich als Familienvater. Doch Nagisa wird nicht glücklich. Er lässt sich scheiden und kehrt mit seiner Tochter Sora nach Japan zurück zu Shun. Zwischen Nagisas kräftezehrendem Sorgerechtsstreit und dem Aufflammen alter Gefühle findet das Paar überraschend starken Rückhalt in der überalterten Dorfgemeinschaft. Rikiya IMAIZUMI spielt mit gegensätzlichen Ideen von Elternschaft und vorherrschenden Geschlechternormen, ohne sich dabei auf eine Agenda festzulegen.


  Website

Di., 01. Juni 2021

So., 06. Juni 2021

Download ICS

watch.NipponConnection.com

Deutschlandpremiere

OmeU

Verfügbarkeit: Deutschland

Gewinner des Nippon Cinema Award 2021
Gewinner des Nippon Cinema Award 2021

Family Matters Romance LGBTQ

Über Rikiya IMAIZUMI
今泉力哉

Rikiya IMAIZUMI, 1981 in Fukushima geboren, gewann 2008 beim Mito Short Film Festival den Grand Prix für STOP JERKING OFF und 2009 den Tama New Wave Grand Prix für seinen Kurzfilm TWO-TIMER. Seine Musikdoku A FILM OF TAMA (2010) war sein Langfilmdebüt. Seine Spielfilme I CATCH A TERRIBLE CAT (2012), SAD TEA (2013) und THEIR DISTANCE (2015 / NC ’16) wurden auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt.